Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/visitinghobbits

Gratis bloggen bei
myblog.de





Endlich da!

Soundtrack des Tages: „Higher than hope“ - NIGHTWISH

Ich bin angekommen. Tatsächlich. Kann es selbst kaum glauben, aber bin grade tatsächlich in AUCKLAND auf meinem Zimmer und tippe das für euch. Hab grade 11 Uhr morgens, hab hier also auch schon eine Nacht verbracht. Wow.

Der Weiterflug verlief auch ganz okay, hatte nur ein Problem: Ich saß im koreanischen Eck!! Also, neben mir ein Koreaner, vor mir viele Koreaner, auf der anderen Seite noch mehr Koreaner und hinter mir…nunja, nur Koreaner.
Ich mein, das ist ein wirklich seltsames Volk. Am Flughafen in Seoul habe ich das schon bemerkt, aber mehrere Stunden neben ihnen. Nunja!
Das schlimmste sind aber nicht mal die Leute, das Schlimmste ist das Essen! In Seoul haben sie am Imbissstand in foliegeschweißte, marinierte Quallen verkauft! Das hang da rum, wie bei uns Kaugummis. Das ist echt richtig eklig!!!
 Aber zurück zum Flug. Ich also zwischen diesen Koreanern eingeklemmt. Der direkt neben mir wollte sich auch noch die ganze Zeit unterhalten, was aufgrund seines etwas seltsamen Englischs wirklich anstrengend war! Und dann kam das Essen! Und „beef“ war alle, also musste ich wohl oder übel das Koreanische zumindest mal anschauen!!! Und da koreanisch essen gar nicht so einfach ist, gab es dazu auch eine Gebrauchsanweisung. Die hätte ich aber gar nicht gebraucht, da der nette Koreaner neben mir, mir das alles erklärt hat. Es gab also eine Schüssel voll seltsamen Gemüse, von dem ich nur die Gurken identifizieren konnte. Der Rest sah irgendwie…nunja…samenähnlich aus. Als wär das noch gar kein richtiges Gemüse. Sollte man erst einpflanzen und dann kann man darüber nachdenken, ob man DAS essen will.
 Dazu gab es eingeschweißten Reis und eine seltsame rote Soße („very hot“ wie man mich informierte). Ich nahm also gezwungener Maßen ein bisschen von dem Reis, vermischte es mit dem Gemüse und zu guter Letzt drückte ich ein bisschen Soße aus der Tube. Das war aber noch nicht alles, denn schneller als ich schauen konnte, hatte mein netter Nachbar mir auch noch meine Suppe geöffnet und mir nun demonstriert, wie man das isst! Also, den komischen Mischmasch auf den Löffel, dann in die Suppe tunken und essen. Ich wurde inzwischen von sämtlichen Asiaten im näheren Umfeld intensiv beobachtet und musste nun wohl oder übel das Zeug wenigstens probieren. Also, gesagt, getan. Boah, hätte ich mich doch lieber nicht nötigen lassen! Was war denn das für ne Suppe?! Ah, „Seaweed-Soup“, alles klar, danke. Okay, dann probieren wir das mal ohne den Algenblödsinn! Schmeckte leider immer noch nicht. Trotzdem versuchte ich es zu essen, wollte ja niemanden beleidigen. Zur Vorsorge bestellte ich mir erstmal eine Cola bei der Stewardess, zum Nachspülen!! Ich hab tatsächlich die Hälfte geschafft, dann habe ich den Reis, den ich vorsorglich noch nicht mit dem Zeug gemischt hatte, so gegessen.
Naja, das war aber leider noch nicht alles, denn es gab auch einen echten koreanischen Nachtisch! Ich wollte ihn erst ignorieren, aber der nette Koreaner war so nett und hat ihn mir gezeigt. Danke. Wirklich. Hat von euch schon mal jemand „Yaksik“ gegessen?! Das ist zusammengepresster, brauner Reis und zwischendrin hat man noch ERDNÜSSE und ROSINEN versteckt!!!!  Zwei Bissen gehen ja, aber dann wurde mir schlecht. Hab das dann unauffällig in meiner Tasche verschwinden lassen. 
  Naja, sonst war der Flug in Ordnung, ein paar Turbulenzen (ich war grad auf der Toilette, da blinkt plötzlich direkt neben mir in rot auf: „Please return immediately to your seat“ Die machen da wirklich Panik!), aber es ging alles glatt.

So, und als ich dann ankam, hab ich erstmal ausgepackt und bin dann schließlich nach Auckland rein. Leider war das Wetter grausam (Regen und Sturm), so dass ich nur zum McDonalds bin, was gegessen habe und nach ner kurzen, oberflächlichen Inspektion der Stadt wieder zurück bin, um erstmal sehr, sehr lange zu schlafen!!! Ja, bei mir ist jetzt schon Freitag, sind genau 12h Zeitverschiebung! Das kann ich mir wenigstens leicht merken.
Das Wetter scheint heute minimal besser, werde mich nachher also noch mal in die Innenstadt begeben und mir das mal in Ruhe ansehen.
 

Liebste Grüße vom anderen Ende der Welt,
laura

NACHTRAG: habe ein paar wenige Bilder hochgeladen, link findet ihr bei meinem ersten Eintrag ganz unten!

9.11.06 23:56
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung